Goldschmiedewerkzeug mit System

...Scharnierkaliber / Profilschnittlehre

Der Scharnierkaliber (Profilschnittlehre) findet vor allem ihren Einsatz beim Plan- und auf Fertigmaß Feilen zuvor am Sägetisch gesägter Werkstücke.

Sägearbeiten an Profilen über 3 mm Ø sind auf Grund der relativ großen Schnittlehrenbreite nur bedingt an ihr zu bewerkstelligen.

Durch spezielle Spannprismenverläufe sind je nach Schnittlehrenausführung die gängigsten geometrischen Grundformen auch ohne Winkelanschlag herstellbar.

Alle Schnittlehrenmodelle sind komplett demontierbar, wodurch ein optimales Reinigen und anschließendes Einfetten der Passbohrungen und Schrauben ermöglicht wird. Die Präzision der CATHARA®-Schnittlehren bleibt so dauerhaft erhalten.

Hinsichtlich ihrer Spannprismengeometrie ist die CATHARA®-Schnittlehre, äußerlich baugleich, in vier verschiedenen Ausführungen erhältlich:

I. 90°/45° Prismenverlauf Ablängen von Profilen, Herstellung von Quadrat oder Rechteck.

II. 90°/45°/30° Prismenverlauf Zusätzliches Erstellen gleichseitiger Dreiecke. 01NEU-7 1 09

III. 90°/45°/30°/60°/54° Prismenverlauf

Zusätzliche Anfertigung von gleichseitigem und ge­strecktem Sechseck sowie geometrischen Figuren mit verschiedenen Winkeln (z.B. Raute). Der 54°-Winkel ist zur Herstellung gleichseitiger Fünfecke geeignet.

IV. 90°/45°/30°/60°/67,5° Prismenverlauf Statt 54° erlaubt der Winkel von 67,5° das Anfertigen gleichseitiger oder gestreckter Achtecke. Die Herstel­lung geometrischer Figuren mit unterschiedlichen Winkeln ist mit dieser Schnittlehre ebenfalls möglich.

...die Präzisionssägeauflage

Dieser oberflächengehärtete Sägetisch ist das elementare Werkzeug für Sägearbeiten aller Art. Das Sägen von Blechen (insbes. Feinbleche unter 1 mm) kann selbst in weich geglühtem Zustand mühelos erfolgen. Durch sehr nahes Arbeiten an der Sägetischkante werden feinste Bleche schwingungsfrei gehalten und vor Verbiegen geschützt. Die Tischkante wird dabei vom Sägeblatt nicht beschädigt. Für lineare Sägeschnitte kann sie als Schnittführung dienen.

Während die Sägeauflage für lineares Sägen starr befestigt sein sollte, bewirkt die Möglichkeit einer schwenkbaren Lagerung bequemes Arbeiten beim Sägen konturenreicher Formen.

..die Spannlasche

Beim Sägen kleinformatiger Bleche oder kantiger Profile übernimmt diese Spannvorrichtung das Halten des Werkstücks.

Das Werkstück kann entsprechend auf dem Sägetisch angezeichneter Winkellinien fest gespannt und so in stufenlosen Winkeln gesägt werden. Die Sägetischkante dient dabei als Schnittführung.

..die Profilspannplatte

Diese spezielle Spannplatte findet vor allem ihren Einsatz beim Festspannen von Rundprofilen in stufenlosen Winkeln. Eine in der Unterseite befindliche Prismengeometrie bewirkt dabei einen sicheren und zugleich schonenden Halt des zu sägenden Profils.

Auf dem Sägetisch angezeichnete Winkellinien werden mittels Profilspannplatte anvisiert und auf das Werkstück übertragen. Das Absägen entlang der Tischkante ergibt darauf hin den gewünschten Schnittwinkel.

...die Multifunktionsklemme

Die Multifunktionsklemme dient sowohl dem Anbrin­gen der Präzisionssägeauflage an das Werkbrett als auch dem Befestigen der Profilschnittlehre. Diese Kombination wird damit zum feinmechanischen Präzisionsschraubstock.

An Stelle des einhändigen Haltens der Schnittlehre können nun Werkstücke bequem eingespannt und um ein Vielfaches schneller bearbeitet werden.

Darüber hinaus ermöglicht die Multifunktionsklemme die Kombination verschiedener An­schläge mit der Schnittlehre. Dies lässt sie zu einer wichtigen und zugleich zentralen Bauein­heit des CATHARA-Werkzeugsystems werden.

...externes Erweiterungssystem

Während Verlängerungspassschrauben, Prismenbacken und Polsterbacken die Schnittlehren intern erweitern, tragen verschiedene Anschläge bzw. Adapter zur äußeren Erweiterung bei.

..der Längenanschlag

Der Längenanschlag findet vor allem Anwendung beim seriellen Ablängen von Profilabschnitten. Entsprechend eingestellt, gibt er die Längenmaße der Abschnitte beim Planfeilen ihrer Enden exakt vor.

..der Längenanschlagadapter

Eine Querbohrung von Ø 8 mm in der Schnittlehre dient zur Aufnahme von Anschlägen, wenn mit ihr einhändig haltend gearbeitet wird. Durch die Multifunktionsklemme am Werk­brett befestigt, ist diese Bohrung blockiert. In diesem Fall bietet der Längenanschlagadapter eine weitere Bohrung und somit die Möglichkeit, den Längenanschlag zusätzlich an der Klemme zu befestigen.

Bei seriellem Ablängen von Profilen am Sägetisch kann der Längenanschlag ebenfalls durch den selben Anschlag­adapter an der Profilspannplatte befestigt werden.

..der Winkelanschlag

Mit dem Winkelanschlag können Profilenden im stufenlosen Winkel­bereich von ca. 15° bis 90° plangefeilt werden.Somit sind unterschiedlichste geometrische Figuren herstellbar. Ferner eignet sich der Winkelanschlag zur Bestimmung der Lage der Gehrungswinkel zueinander, wodurch ein Anfertigen dreidimensionaler geometrischer Gebilde wiederholgenau möglich ist.

...die Profilschnittlehre

..die Polsterbacken

Polsterbacken erweitern den Einsatzbereich der CATHARA-Schnittlehren, z.B. beim Einspannen von Werkstücken, für welche die Spannprismengeometrie eher hinderlich wäre.

Bereits fertiggestellte Werkstücke können weitestgehend kratzfrei gehalten werden.

Auch für das Wickeln von Drähten aus weichen Metallen empfiehlt sich ihr Einsatz.

..die Prismenbacken und Verlängerungspassschrauben

Zum Einspannen von Profilen mit sehr großem Querschnitt bedarf es sogenannter Prismenbacken. Um dabei die Schnittlehre entsprechend weit öffnen zu können, sind die Originalpassschrauben durch eine längere Version zu ersetzen, was durch die Demontierbarkeit der Schnittlehren recht einfach ermöglicht wird. Zuvor abgelängte Profilabschnitte mit einer Querschnittabmessung zwischen Ø13-40 mm können nun rechtwinklig in die Schnittlehre eingespannt, plan- und auf Maß gefeilt werden.

Beim Abtrennen von Bogensegmenten oder ganzen Ringen finden die Prismen­backen sinnvollen Ein­satz. Aus Kunststoff ge­fertigt, bieten sie der zuvor hergestellten Drahtwicklung hervor­ragenden Halt ohne sie zu beschädigen.

 

Selbst großdimensionierte Wachsprofile können bei Verwendung der Prismenbacken rechtwinklig eingespannt und bearbeitet werden.